Stephanie Dagen ist neue Schiffsverantwortliche für AMPHITRITE

"Ihr jüngstes Baby ist 133"

Stephanie Dagen ist Kinderkrankenschwester für Intensivmedizin am Uni-Klinikum Lübeck und seit 2005 bei Clipper. Ich lernte sie 2009 als Wachführerin auf der Albatros kennen – eine Aufgabe die sie mit viel Sachverstand, Kompetenz und Einfühlungsvermögen erledigte. Was auch immer man sie fragte, man bekam zuverlässig eine Antwort. An Bord kannte sich keine Deckshand besser aus als sie, was wohl auch daran lag, dass sie schon damals festes Mitglied der Amphitrite Winterarbeiter war. Steffi, wie sie liebevoll von allen genannt wird, streitet es zwar ab, aber es war schon früh zu erkennen, dass sie irgendwann einmal eine wichtige Rolle bei Clipper übernehmen würde.

Und dann nahm das Schicksal seinen Lauf: 2018 verlegte Steffi ihre Arbeitsstelle und ihren Wohnsitz von Düsseldorf nach Lübeck, absolvierte den Traditionsschiffer-Schein, wurde Steuerfrau auf der Amphitrite und fuhr gelegentlich auch auf der Lisa von Lübeck. Steffis neues Domizil mag vielleicht auch ausschlaggebend gewesen sein, dass die Corona-Flucht der Amphitrite aus Svendborg am 16. März in Lübeck endete. Hier kümmerte sie sich zusammen mit zahlreichen Winterarbeiterinnen und Winterarbeitern hingebungsvoll um das Schiff, damit es nahezu durchgängig bewacht und weiter liebevoll gepflegt wurde.

Robert Rosner, der sich als Schiffszuständiger seit vielen Jahren mit großem Erfolg um das Wohl der Amphitrite gekümmert hat und eine leistungsstarke Winterarbeitstruppe um sich scharen konnte, dürften die Fähigkeiten und das Engagement von Steffi nicht verborgen geblieben sein. Und so war es, außer für Steffi selbst, nicht verwunderlich, dass Robert sie als seine Nachfolgerin vorschlug. Zunächst erschrocken, aber mit der Zusage für einige Zeit Roberts Unterstützung weiter in Anspruch nehmen zu können, sagte Steffi schließlich zu. So hat die Kinderkrankenschwester Stephanie Dagen mit der 1887 gebauten Amphitrite ein neues Baby, um das sie sich ab jetzt mit ganzem Herzen kümmern wird.

Text: Michael Schumburg